24v -> 12v für Anhän-G-r

Scheinwerfer und alle Rücklichter/Bilnker, auch LED’s, sind schnell in der 24v Ausführung besorgt, wenn mal Ersatz nötig ist, anders sieht es aber bei Anhängern aus. Bei unserem eigenen 750kg Stema-Anhänger habe ich das Problem pragmatich gelöst, bei anderen Anhängern aber kann es schnell schwierig werden. Ausserdem ist dann da noch immer das 7pol/13pol Gehampel und nach den Adaptern sucht man sich „nen Wolf“.

Also die ultimative Lösung: Neben die 24v-7pol Dose links der Kupplung kommt rechts eine 12v-13pol Dose, damit sind alle Situationen geklärt.

Secoröt als Spannungswandlerexperten hat da natürlich was im Angebot zur Festmontage und so war das Teil schnell bestellt und geliefert. Ausserdem gibt es dann wieder mal einen Grund, sich mit der Optimierung der elektrischen Anlage zu beschäftigen, denn Schraubklemmen mit verzinnten Kabelenden sind ja nun nicht mehr Stand der Technik, Aderendhülsen dürfen es dann schon wenigstens sein 🙂

Kleiner Tipp am Rande:
Statt wie ich eine Bohrschablone zu malen, damit die Löcher von dem Alu-Blech auch richtig sind (ab Werk für Verschraubung ÜBER der Dose gedacht) kann man das vorhandene Stahlblech der 7Pol Dose nutzen, da sind alle Bohrungen schon markiert 🙂

Neben der Kabelsortierung wurde natürlich die Gummis gepflegt, die Leitungen gesäubert und alles kontrolliert, ich finde, es sieht gut aus und ich freue mich auf den ersten Test.

Und JA, übergangsweise habe ich mir von der Nebelschlussleuchte und dem Rückfahrscheinwerfer die Leitungen geholt, um dies auf beiden Dosen ordentlich belegt zu haben, sobald der Tank mal runter ist, wird das vielleicht anders gelöst, falls man da an dem Stecker Platz hat….