26. Februar 2024
SUV's in Paris oder Potsdam ?!

SUV’s in Paris oder Potsdam ?!

Meine Meinung über SUV’s ist wohl bekannt, ich fahre einen G-ländewagen und umso interessanter ist die aktuelle Entwicklung von erhöhten Parkgebühren im öffentlichen Bereich für SUVs :-).

Zuallererst meine Meinung:
Ich habe vollstes Verständnis, wenn Autos aus den innenstädten raus sollen, dazu einfach einen ordentlichen OPNV (U-Bahn, Busse, Fahrradwege etc.), grosse erreichbare Parkplätze am Stadtrand und keiner beschwert sich. Genau deshalb gehören grosse fette unnötig schwere Fahrzeuge umso schneller aus den Innenstädten verbannt.

Aber nun etwas konkreter meine Gedankenwelt :
Meine drei ersten eigenen Autos waren Ford Granada (4,57m x 1,79m, 1.3 to), Fiat Uno (3,69m x 1,42m, 0.7 to) und Hyundai S-Coupe (4,21m x 1,62m, 0.97 to), ich bin ein als 1967 geborenes Kind mit den Fahrzeugen der 70er und 80er Jahre ausgewachsen und wurde bspw.im Goggo Coupe (3,00m x 1,30m) vom Kindergarten abgeholt, falls meine Mutter mit Ihrem Renaul R4 später aus dem Studium/Referendariat nach Hause kam. Und auch mein eigens hier gezeigtes Hobby „Wolf“ Mercedes G W461 ist mit 4,39m Länge und 1,69 Breite gewiss kein grosser Platzverbraucher, durch die Robuste Ausfertigung von Fahrwerk und Antriebsstrang laufen ca. 11 L Diesel im Durchschnitt pro 100 km.

Im Klartext:
VIELE FAHRZEUGE HEUTZUTAGE, BESONDERS ABER DIESE FETTEN SUVs SIND FÜR IHRE EIGENTLICHE AUFGABE DES TRANSPORTS VON PERSONEN VIEL ZU GROSS !

Ja, natürlich, Airbags, Gurtstraffer, Becherhalter und Karaoke-Computer brauchen Ihren Platz, aber seltsam, meine beiden Töchter finden den Skoda Ocatvia aus 2001 ganz gut und der braucht 6,5l E10 auf 100 km, hat ABS, Airbags und ist auch ganz flott….,

Gefunden bei Reddit

…problematisch finde ich allerdings die Definition eines „ZU GROSSEN AUTOS“ !

Ist die Länge sowie die Breite oder das Gewicht ? Ist es der Treibstoffverbrauch in der Summe oder je Tonne Fahrzeug-Gewicht ?
Mein eigens hier gezeigtes Hobby „Wolf“ Mercedes G W461 ist mit 4,39m Länge und 1,69 Breite gewiss kein grosser Platzverbraucher, durch die robuste Ausfertigung von Fahrwerk und Antriebsstrang laufen ca. 11 L Diesel im Durchschnitt pro 100 km. Das sind also mal knapp 5 L pro Tonne pro 100 km, das passt auch zu einem sparsamen Auto.

Es müssen klarere Regeln als nur „SUVs sind doof“ her, denn sonst entsteht ein sinnloser Wildwuchs…

Mehr Kleinwagen wagen

Parken muss teurer werden, besonders für SUVs

SUV Debatte Grotesk Überdimensioniert statt Sport Utility

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert