Archiv der Kategorie: Allgemein

Ein neues Jahr 2022

2021 war in vielerlei Hinsicht interessant und spannend, die spontan gegründete Langzeitauto-Gruppe hatte ihren 1000sten Teilnehmer, eine neue berufliche Tätigkeit ist sehr spannend und die Unsicherheit über die Zukunft von FurstenForest beschäftigt auch noch 🙂

Kleine Helferlein

Dieser Beitrag soll einige kleine Helfer vorstellen, die ich sinnvoll finde und vielleicht anderen G-leich-G-sinnten noch unbekannt sind….

Batterietrenner

Ideal, um mit einem schnelle Dreher die Batterie komplett vom Fahrzeug zu trennen, wenn man den Wagen mal länger stehen lässt.

USB-Lader inkl. Spannungsanzeige

Bei mir war ein Zigarettenanzünder verbaut, raus mit dem unnötigen Teil und direkter Anschluss an die Steckdose links davon, denn die hat Bordnetz-Dauerstrom, nun können alle Geräte per USB geladen werden und ich weiss über die aktuelle Bordspannung Bescheid.

Emotionales mit dem G

Heute sah ich ein Foto von Guido Mathes bei Facebook, das mich wirklich emotional ergriffen hat, dies (und in der Zukunft weitere) möchte ich gerne mit Euch teilen:

Eine Hochzeit 2004 im Kreise der Freunde und Bekannten

G-UTES KOMME IMMER WIEDER

Oh was gab es für Diskussionen, als der „neue“ G vor-g-stellt wurde von wegen „Einzelradaufhängung vorne, 100 Steuergeräte“ etc. etc. und nun zeigt es sich, das man bei Mercedes wohl verstanden hat, wohin der Hase läuft.

Ich sag nur INEOS Grenadier und der gemeinsame Bezug auf den technischen Partner, nun gibt es ihn offiziell, den Mercedes G W464 und was stellen wir fest ? Es ist der W461 mit Starrachsen etc., der mal eben ein Update bekam 🙂

Mehr zu.dem Wagen kann man hier, da und dort lesen…..

Er H-t es G-schafft !

Seit heute, dem 01.10.2021, ist mein Wolf ein fröhliches Mitglied der „Gemeinschaft der historischen Fahrzeuge“. Eigentlich für nächstes Jahr vielleicht angedacht, ergab es sich heute morgen nach einiger Vorbereitung sehr plötzlich und so konnte ab 8.15 Uhr der DEKRA Experte begutachten und um 11.30 Uhr der Strassenverkehrsamt-Experte ein- und umtragen.

Dank „H-Kennzeichen“ und Umtragung ist mein Wolf nun kein LKW (€172 ) mehr, sondern fährt ab sofort als steuerbegünstigter PKW durch die Gegend (€191,73 statt € 939), mit seinen bisher durchschnittlich 577 Km pro Monat ein echt historisches Schätzchen…

…und ja, genau so wie auf den Fotos zu sehen wurde er vorgeführt, die zugelassenen LED-Scheinwerfer, die den historischen Eindruck eben NICHT stören, sondern der Sicherheit dienen, sind ja seit Monaten da drin.

130 Km/h mit dem Auto

Ein persönliches Statement:

Ja, ich bin einer dieser Typen, die im Aussendienst durch ganze Deutschland gefahren sind, nachts nach der Messe mal eben noch München -> Oldenburg in 5h 20min hinter sich brachten, um das Wochenende mit der Familie zu nutzen etc.etc.etc.

ABER, und das ist ein grosses Aber, das geht heutzutage nicht mehr so gut, denn die LKW-Horden für das Jever in München und das Erdinger in Oldenburg sind immer grösser geworden und die unerfahrenren illegalen Links-Blockierer (HALLO, StVO §2.2 „Es ist möglichst weit rechts zu fahren, nicht nur bei Gegenverkehr, beim Überholtwerden, an Kuppen, in Kurven oder bei Unübersichtlichkeit.“) führen zu höchst gefährlichen Situationen und genau deshalb hat der „Wolf“ mich Demut gelehrt. Entspannt mit 80 bis 100 Km/h auf Landstrasse und selten Autobahn unterwegs, ein gutes Reisetempo machts meistens 130/h absolut Sinn. Genau deshalb unterstütze ich das nun durch die passenden Aufkleber an meinen beiden Fahrzeugen.

Und ja, sollte die Zeit wieder kommen, in denen ich mich durch ganz Deutschland flexibel und zuverlässig bewegen muss, werde ich wieder einen Sprit (=CO2)-sparenden Diesel nutzen und jenseits dieser Grenze unterwegs sein, dank Corona und der Akzeptanz zu Video-Konferenzen und Home-Office glaube ich allerdings, das es diese Zeiten nicht mehr geben wird.