Ein wirklich „blöder“ Jahresanfang !

Welches politische Statement hinter der Brandstiftung von 10 Fahrzeugen stehen soll, die bei einem Händler stehen, kann ich nicht sagen, ich vermute einfach nur blöde Lust an der Zerstörung des Eigentums anderer Leute statt der propagierten Gedanken…

…schwierig finde ich als Mercedes G „Wolf“ Fahrer und begeisterter Spiegel-Leser seit den 80er Jahren die Benennung der Fahrzeuge als „Bundeswehr-Jeeps“, dieser eindeutige Fehler der dumbratzigen Feuerteulel wurde später verbessert.

31.12.2020, Sachsen, Leipzig: Ausgebrannte Gelandewagen der Bundeswehr stehen auf dem Gelande eines Autohandels. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ (31.1

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/leipzig-bundeswehrfahrzeuge-abgebrannt-polizei-vermutet-brandstiftung-a-cf8dfc84-e71f-457c-bb41-49788b8be38d

https://www.n-tv.de/panorama/Brand-in-Leipzig-war-wohl-Anschlag-article22265367.html

https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/bekennerschreiben-indymedia-bagger-brand-anschlag-100.html

Nun lasst uns hoffen, das man die Chaoten finden und entsprechend rechtlich zur Verantwortung zieht, denn ein passendes „Bekennerschreiben“ wurde veröffentlicht und erklärt für mich immer noch nicht, warum Fahrzeuge, die kurz vor Oldtimer-Status sind, abgefackelt werden müssen.