LED ohne LWR ?!

Seit dem 01.01.1990 ist in Deutschland eine LeuchtWeitenRegulierung (=LWR) vorgeschrieben, sollte man davon nicht betroffen sein (bsp. Puch GE230 aus der Schweiz mit Sondereintragung oder eben vor 1990 zugelassen in Deutschland), dann ist dieser einfache Weg sehr elegant, um nachweislich mehr Licht auf der Strasse zu haben.

Ein preiswerter Satz LED-Montageringe in gewünschter Farbe (wahrscheinlich schwarz), passende Scheinwerfereinsätze (natürlich mit E-Prüfzeichen etc.) und die unten angehängte Schablone, um die fehlenden Bohrungen zu tätigen.

Durch die langen Federn hat man eine grossen Einstellbereich und kann einen LED Einsatz auch deutlich tiefer in die Frontmaske setzen.

Diese Schablone aus einem „kopierten“ und bearbeiten Originalring hilft, wie oben auf den Fotos zu sehen, sicherlich bei der Identifikation oder dem Selbstbohren, klar ist, das sie als PDF mit der Grösse 100% ausgedruckt werden sollte ?!

Da es mich selbst nicht betrifft, hier die Erfahrungen eines Umbaus aus erster Hand:

„Und es ward Licht…
Svens Beitrag zu den LED-Scheinwerfern hat mich auch zu dieser Kampfwertsteigerung inspiriert. Er hat das hier sehr schön inkl Schablone für die zum G passenden Bohrungen beschrieben. Ein paar Ergänzungen habe ich noch:

  • Bei mir passten die Ringe, die von vorn auf den Scheinwerfer kommen, nicht über den Scheinwerfer. Mit der Zange konnte ich die Bördelkante weiter zusammendrücken, bis es passte
  • Zunächst versuchte ich, den Scheinwerfer zusammen mit Montagering am G anzuschrauben. Das geht nicht durch die zurückstehenden Federgegenlager. Daher erst die 3 Schrauben in den Federn lösen, den einen Ring an der Karosserie festschrauben und schließlich den anderen Teil des Montagerings mit dem Scheinwerfer und den 3 Federn montieren
  • kauft Euch noch den passenden Stecker für das Standlicht, bei mir ist der Pin beim einen Scheinwerfer wieder rausgerutscht
  • Bevor Ihr die alten Scheinwerfer ausbaut, markiert Euch die Ausleuchtungszone auf einer Wand (oder bei mir hochgeklappter Tischtennisplatte), damit Ihr die neuen Scheinwerfer grob einstellen könnt.
  • Bei netteren Temperaturen werde ich die noch mal abbauen, Standlichtstecker montieren und vor allem die billige Lackierung der Montageringe gegen Gammel schützen.

Ursprünglich wollte ich einen „weißeren“ (und teureren) Scheinwerfer kaufen. Aber die dunkle Version finde ich stimmiger zur schwarzen Front.“

Anbei noch ein paar Foto-Impressionen.