11. November 2022
Wir wollen miteinander reden !

Wir wollen miteinander reden !

Ehrlich gesagt fand ich am Anfang diese Funkgeräte im G oder auch anderen Offroad-Fahrzeugen etwas komisch und konnte mich damit gar nicht erst anfreunden, aber dann, bei der Beschäftigung mit dem Thema, fand ich schnell echte sinnvolle Einsatzmöglichkeiten, denn manches ist so am besten lösbar:

Ein kurzer Fahrhinweis von aussen zum Fahrer oder die Kommunikation bei der Fahrt in einer Kolonne mit mehreren Fahrzeugen unter fachlicher Führung durch eine Offroad-Situation ohne Mobiltelefon, das sind dann wirklich alltägliche Anforderungen.

„Kommunikation via PMR446 & CB-Funk !“ ist die Antwort auf die Frage „WIE können wir zuverlässig unabhängig miteinander reden ?“ und ich habe sie mit insgesamt 3 unterschiedlichen Geräte gelöst :

1. Das im DIN-Schacht fest eingebaute CBFunk-Gerät PNI Escort HP 9500 mit Front-Lautsprecher, Sprachsteuerung und möglichem Headset -Anschluss, das wie sein kleines Schwestermodell (s.u.) diverse Modifikationsmöglichkeiten hat und dazu eine fest angebaute Antenne auf einem Antennenfuss. Praktischerweise kommt das Teil auch noch super mit den 24V Bordnetz klar 🙂

2. Das PMR446-Gerät Motorola T62 mit Stromversorgung über Mignon-Batterien oder Akku für die Gespräche zwischen Fahrer und Beifahrer, der sich etwas ausserhalb des Fahrzeugs bewegt, denn die effektive Reichweite in bebauten Gebieten oder im Wald liegt zwischen 0,5 und 2 Kilometern.

3. Das mit einem bei Bedarfsfall schnell installierte CB-Funk-Gerät PNI Escort HP 6500 mit Stecker für den 12V-Zigarettenanzünder und mobiler Magnetfuss-Antenne.

Wir wollen miteinander reden !

Ich gebe hier bewusst keine Werbelinks etc., sondern verlinke auf den Hersteller/Anbieter. Ich kann nur empfehlen, sich über die Geräte und Ihre Möglichkeiten bei Youtube informieren und nach Paketangebote inkl. Antennen oder anderem Zubehör zu schauen…

Für Interessierte hier schon mal die deutschen Anleitungen:

%d Bloggern gefällt das: