Mehr Licht ?! H4 -> LED ?

Bilux, H4, XENON oder LEDs, wie weit ist man heute mit Lichttechnik doch gekommen ! Über die historische Entwicklung, gerade auch beim G über 40 Jahre, kann man sich an anderer Stelle informieren (Bilux->Halogen->>Xenon->LED), hier möchte ich aber feststellen:

Die verbauten Scheinwerfer im Wolf W461 sind eher so lala
…natürlich aus heutiger technischer Sicht.

Nun denn, 24 Volt und 75/70 Watt Standard H4 Birnen sind Standard, meine Versuche mit „HiPower“ Leuchtmittel (100w/90w) brachten einen Hauch mehr Licht auf der Straße, aber super geht anders.

Und dann liest man sich erstmal durch die Welt der 7 Zoll Scheinwerfer, entdeckt illegale LED-Leuchtmittel mit H4-Sockel, findet ausgebaute XENON-Scheinwerfer vom W463 für „nettes“ Geld und stolpert andauernd über chinesische 7 Zoll LED Einsätze fur Harleys, Jeeps und Lada Niva/Golf 1 (paarweise ab ca. 45 Euro !!!), die nur ein „DOT SAE“ Zeichen tragen , sonst nix und dadurch Spass mit der Rennleitung garantieren.

Das muss es doch auch in „legal und gepfügt“ geben ?
Ja, solche Einsätze gibt es auch von verschiedenen „Herstellern“ bei den deutschen Händlern mit den entsprechenden europäischen Angaben im Glas. „HCR etc.“

Damit lässt sich also etwas anfangen und bei 245 € für das PAAR inkl. Lieferung konnte ich nicht mehr widerstehen. Die ersten Tests im heimischen Arbeitszimmer waren überwältigend…

…und damit war die Motivation gross, nun auch die passende Befestigung zu finden. Zum Thema „Umbau auf der Basis des originalen Scheinwerfer-Einsatzes für LED und mit LWR“ und wenn man auf eine LWR verzichten kann, sind hier weitere Infos…..

NACHTRAG:
So sieht das nach dem erfolgten Einbau und kontrollierter Montage durch eine Fachwerkstatt auf einer norddeutschen Geraden mit Bäumen bei stockdusterer Nacht im Winter aus: Bei Abblendlicht reflektieren Strassenschilder auf 200m, bei Fernlicht geht das auf 500m und das ist gut so ! Macht einfach Laune im Winter und im Sommer habe ich es nicht vermisst….