Das (h)eilige Drei-G-Stirn

Für mich als geborenen Rheinländer (Porz, jetzt Köln) ist natürlich dieser Begriff besonders positiv besetzt. Umso mehr freute ich mich, als ich bei einer Landpartie in Rastede 2011 die Möglichkeit hatte, ein Fahrtraining zu machen. Bei dem Vorbereitungstreffen wurde vom BMW-eigenen Trainer nach „Geländewagenfahrer“ gefragt und alle X-Fahrer in die Klasse der „S.U.V.s“ verbannt, denn es gibt ja nur 3 echte Geländewagen:

Der Land Cruiser, der Land Rover und den G !

Da war es, mein persönliches Dreigestirn in Form von Bauer Toyota, Jungfrau Tata Motors und dem Karnevalsprinz Mercedes !

Natürlich waren diese Worte ein grosser Schritt auf meinem Weg zum Wagen und genau deshalb freute ich mir einen Loch in den Bauch, als nun der Oldenburger (!) Det Müller sich genau diesen drei Fahrzeugen annahm. Leider kann ich den tollen und absolut fairen Vergleich aus Copyright-Gründen nicht direkt zeigen, ein Klick aufs Bild führt aber zur Webseite von RTL2 😉

Nachtrag 10.04.2021:
Heute bekam ich tollen Besuch, denn der Wolf inkl. Besitzer aus dem Beitrag stand vor meiner Tür und wir hatten einen netten Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und Becks, während wir uns über unsere Fahrzeuge austauschten…..